Third Party E3 2018 Preview

Quillt eure Vorbestellerliste angesichts der E3 schon über? Dann werden euch die folgenden Aussichten erst so richtig den Schweiß auf die Stirn treiben.

Die Ankündigungen der großen Studios und Publisher füllen zwar alleine schon den Pile of Shame für die nächsten Jahre, auf deren E3 Pressekonferenzen werden aber zweifelsohne Titel von Drittanbietern ihren Platz haben. Ob die beliebten Ports auf Nintendos Switch oder die plattformübergreifenden Open World Granaten von Rockstar Games, wir dürfen uns auf viele weitere Highlights freuen.

Rockstar Games

Einer der Elefanten im Raum ist natürlich Red Dead Redemption 2. Das Western-Epos erscheint am 26. Oktober und wird die Vorgeschichte des ersten Teils behandeln. Besser kann der österreichische Nationalfeiertag nicht liegen. Der opulente Ankündigungstrailer lässt auf Großes hoffen und hat bereits das eine oder andere für Herbst geplante Spiel seinen Release auf Anfang 2019 verschieben lassen.

Auf der E3 wollen wir aber endlich Gameplay sehen. Zumindest eine geleakte Karte scheint nach dem Trailer bestätigt. Parallel vergeht keine Sekunde, in der wir nicht auch ein neues Grand Theft Auto im Hinterkopf haben. Take Two und Rockstar Games halten einstweilen an ihrer Vorliebe für DLCs fest und versorgen GTA 5 weiter mit Updates. Wann und in welcher Form die Serie fortgesetzt wird, erfahren wir aber wohl erst, wenn Colts und Winchester leergeschossen und die letzte Postkutsche überfallen ist.

From Software

Seit der letzten E3 rätseln wir fieberhaft, was uns From Software mit ihrem kurzen Teaser sagen wollen. Beglücken uns die Köpfe hinter der Souls-Serie mit dem heiß ersehnten Bloodborne 2? Leider nein. Denn das befindet sich angeblich gar nicht in Entwicklung.

Die kryptischen Worte “Shadows Die Twice” stammen außerdem ursprünglich von einem Boss in Tenchu. Im Hintergrund des Teasers erkennen wir dazu japanische Schriftzeichen. Ein neues Tenchu scheint also wahrscheinlich. Jedenfalls wird From Software auf der kommenden E3 mehr zu “Shadows Die Twice” offenbaren.

CD Project Red

Ebenso gespannt erwarten wir Neuigkeiten zu Cyberpunk 2077. Exakt fünf Jahre nach dem ersten und bis dato einzigen Trailer erwachte Cyberpunks Twitteraccount wieder zum Leben. Dennoch war lange nicht klar, ob CD Project Red überhaupt auf der E3 sein würde.

Mittlerweile ist das polnische Studio offiziell als Aussteller gelistet. Es könnte also tatsächlich zur großen Ankündigung kommen. Zuvor sickerten wie so oft bereits Infos durch, was denn Cyberpunk 2077 wirklich sein soll.

Von einem Level auf dem Mond will die polnische Website Gry-Online wissen. Auch eine Wallrun-Mechanik und Egoperspektive befinden sich unter den vermeintlichen Leaks. In Anbetracht der Tatsache, dass CD Project Red auf Third Person spezialisiert ist, gehen Medien aber von keinem reinen Shooter, sondern einer Variante wie Deus Ex: Mankind Divided aus, wie auch Yong Yea auf seinem Youtube-Kanal aufzeigt.

2K Games

Die Ausstellerliste der E3 zeigt die Borderlands-Macher Gearbox Software. Doch ausgerechnet ihr berühmtestes Werk soll nicht auf der diesjährigen E3 zu sehen sein. In einem Geschäftsbericht ist von einem der größten Franchises von 2K Games zu lesen, das erst im kommenden Geschäftsjahr (Anm.: ab April 2019) erscheinen wird, um bis dahin noch die hohen Qualitätsansprüche zu erfüllen.

Während viele Augen nach neuen Details zu Borderlands 3 suchen, geistert auch ein Projekt namens “Parkside” durchs Netz. Nicht wenige vermuten dahinter eine Fortsetzung der Bioshock-Serie. Sollte die auf der E3 2018 überraschend angekündigt werden, handelt es sich bei dem verschobenen Titel aber wohl mit Sicherheit um Borderlands 3. Bioshock hätte wohl noch deutlich mehr Entwicklungszeit vor sich.

Gearbox-Chef Randy Pitchford hat immerhin schon bestätigt, dass der übliche Vier-Spieler-Koop im neuen Borderlands zur Anwendung kommt. Er verplapperte sich auf Twitter in einer Unterhaltung mit Michael Pachter, löschte kurz darauf den Tweet und meinte, er habe nur herumgealbert. Wir wollen das trotzdem gerne glauben. Die Wartezeit soll so lange ein Re-Release von Borderlands 1 überbrücken. Die koreanische Rating-Behörde hat einen Auftrag für die Game of the Year-Edition auf PS4, Xbox One und PC vorliegen.

Viele weitere Fragezeichen

In Finnland bastelt das Team von Remedy, bekannt für Quantum Break, Alan Wake und Max Payne, an einem noch unbekannten Spiel mit dem Arbeitstitel P7. Festzustehen scheint, dass die exklusive Zusammenarbeit mit Microsoft zumindest dafür beendet wurde. Für den angeblichen Multiplattformtitel wünschen sich alle Fans von Remedy eine Fortsetzung ihres jeweiligen Lieblingsspiels. Neben Gerüchten um ein tatsächliches Quantum Break 2 soll P7 aber eine gänzlich neue IP sein.

Zwei eigenmächtige Teaser deuten in der Zwischenzeit auf ein neues Mortal Kombat sowie S.T.A.L.K.E.R.2 hin. Ed Boon, Co-Creator von Mortal Kombat ließ dazu auf Twitter aufhorchen, während Sergey Grigorovich von GSC Game World in Eigenregie die Werbetrommel für ein neues Abenteuer um Tschernobyl gerührt hat, um im Rahmen der E3 die Aufmerksamkeit von Publishern zu erregen. Einige ehemalige Entwickler von S.T.A.L.K.E.R. arbeiten unterdessen an Fear the Wolves und bringen münzen damit ihre Erfahrung in ein Battle Royal Spiel um.

Natürlich bleiben auch Third Party- und Indie-Entwickler nicht von Verschiebungen verschont. The Wolf Among Us 2, Metro Exodus und Shenmue 3 kommen alle nicht mehr in diesem Jahr auf den Markt. THQ Nordic vertagt weitere Infos zu Darksiders 3 und Biomutant zudem auf die Gamescom, um in Ruhe die Fußball WM in Russland zu verfolgen.

Abermals Freude bringt ein Eintrag bei der koreanische Rating-Behörde. Demnach soll Hitman: Sniper Assassin auf dem Weg sein. IO Interactive teast zudem auf Twitter eine baldige Ankündigung. Weitere News dürfte es auf der E3 zu Dying Light 2, Soul Calibur VI, Tekken und dem Portfolio von Focus Home Interactive geben.

Half Life 3 darf in der Gerüchteküche natürlich auch nicht fehlen. Valve sucht aktuell neue Mitarbeiter für ein noch streng geheimes Projekt. Ebenso geheim ist der kommende Titel der Batman-Macher Rocksteady. Wir vermuten entweder Superman oder Neues von der Justice League. Wir schließen den Kreis und unsere diesjährige E3 Vorschau mit einem weiteren Walmart Leak. Sega bestätigte auf die gezeigte Box-Art samt Screenshots kurzerhand Team Sonic Racing für PS4, Xbox und PC.


Titelbild © Rockstar Games

Autor/Autorin

Clemens Istel

Schon als Kind hatte Clemens lieber den MegaDrive Controller als das Fläschchen in der Hand. Rund ein Vierteljahrhundert macht er bereits virtuelle Welten unsicher. Ob RPG oder FPS, kaum ein Genre ist vor ihm sicher. Selbst im ESport hat der "Head of Head off" von Screaming Pixel seine Erfahrungen gesammelt. Grundsätzlich gilt für ihn: Je openworlder, desto zock!

Deine Mail-Adresse wird nicht gepostet. Die benötigten Felder sind markiert*