Nintendo E3 2018 Preview

Nintendo baut für die Switch weiter auf starke Ports und kultige Originale. Für die E3 2018 schlummern sicher noch ein paar Leckerbissen im Verborgenen.

Das offizielle Lineup von Nintendo auf der diesjährigen E3 verrät wenig. Nach der Splatoon 2 World Championship folgt ein Videopaket mit allen Neuankündigungen. Darauf dann das “Treehouse”, in dem tiefere Einblicke in die neuen Titel geschehen könnten. Zum Abschluss veranstaltet Nintendo ein Super Smash Bros. Turnier – der einzige offiziell für die E3 angekündigte Titel in der Bekanntgabe des Lineups.

Was auf den ersten Moment sehr dünn wirkt, könnte ein ganz großer Auftritt werden. In diversen gefakten Leaks werden schon Vorhersagen getroffen. Diese haben sich rund um neue Pokemon-Spiele sogar bewahrheitet. Gleich drei neue Titel wurden angekündigt, eines davon sogar direkt veröffentlicht. Das große Pokemon RPG war da noch nicht dabei, ist aber in Entwicklung und soll in der zweiten Hälfte 2019 erscheinen.

Zudem hat Nintendo eine ganze Reihe von Marken erneuern lassen. Neben dem bereits angekündigten neuen Super Smash Bros. stehen unter anderem Star Fox, F Zero und Yoshi’s Island auf der Liste. Ein User auf Reddit will außerdem wissen, dass Retro Games tatsächlich an einem “Star Fox: Grand Prix” arbeitet, das eine Art Spinoff zu Star Fox gepaart mit einer Portion F Zero sein soll. Die koreanische Jugendschutzbehörde soll außerdem eine Switch-Version von Fortnite überprüfen.

Ein weiterer Leak via 4chan scheint ein besonders akkurates Lineup zu offenbaren. Unter bereits bekannten Titeln wie Monster Hunter Generations Ultimate und Mario Tennis Aces ist dort auch von FIFA 19 (mittlerweile ebenfalls bestätigt) und Dragonball Fighter Z die Rede. Zudem zeigt die Liste ein unangekündigtes Overcooked 2, Starlink und Paladins. Stutzig macht allerdings, dass das im Vorjahr angekündigte Metroid Prime 4 gänzlich fehlt. Damit bleibt dieser Leak doch zweifelhaft.

Ebenso unklar ist der Status von Bayonetta 3. Es kommt, es kommt exklusiv auf die Switch, da Nintendo eine große Rolle in der Finanzierung gespielt haben soll. Wir wissen nur noch nicht wann. Da steht praktischerweise eine E3 vor der Tür. Bitte mehr dazu.

Und wenn der liebe Herr Nintendo gerade dabei ist, könnte er uns doch auch gleich verraten, warum das Hauptquartier in Kyoto einen Level Designer für die The Legend of Zelda-Serie sucht. Ob DLC für Breath of the Wild oder ganz neues Spiel, wir nehmen übrigens beides und lassen uns über die Wartezeit gerne mit einem N64 Mini hinwegtrösten. Denn auch um die konsequente Weiterführung des Mini-Trends bei Nintendo ranken sich neue Geschichten. So wurden diverse Marken in Japan angemeldet, die auf einen tatsächlichen N64 Mini hinweisen, berichtet derStandard Games.

Wer unsere E3 Vorschau bis hierhin durchgehalten hat, dürfte jedenfalls eine gigantische Einkaufsliste vor sich haben. Wem das immer noch nicht genug ist, für den haben wir noch unsere Third Party Vorschau. Bei den Plattform übergreifenden Titeln warten noch viele weitere Highlights, die sich auf der E3 2018 blicken lassen könnten. → Third Party E3 Preview


Titelbild © Nintendo

Autor/Autorin

Clemens Istel

Schon als Kind hatte Clemens lieber den MegaDrive Controller als das Fläschchen in der Hand. Rund ein Vierteljahrhundert macht er bereits virtuelle Welten unsicher. Ob RPG oder FPS, kaum ein Genre ist vor ihm sicher. Selbst im ESport hat der "Head of Head off" von Screaming Pixel seine Erfahrungen gesammelt. Grundsätzlich gilt für ihn: Je openworlder, desto zock!

Deine Mail-Adresse wird nicht gepostet. Die benötigten Felder sind markiert*