Diese Features hat Red Dead Online

Mit Release von Red Dead Redemption 2 sind nun auch viele Features von Red Dead Online bestätigt. Diese lassen sich aus den Trophies ablesen.

Rockstar Games hielt sich bisher zu Red Dead Online noch relativ bedeckt. Start soll im November in Form einer Public Beta sein. Wenngleich Vermutungen und vermeintliche Leaks bereits seit einiger Zeit im Netz kursieren, fehlt eine offizielle Aufzählung bislang. Die umfangreiche Trophäenliste in Red Dead Redemption 2 verrät endlich, welche Aufgaben uns im Online-Modus erwarten.

Zentrales Element ist wie auch im Single Player das eigene Camp. Für dieses können wir diverse Upgrades kaufen. Nach fünf davon winkt etwa eine Trophy. Ebenso belohnt uns das Spiel, wenn wir eine gewisse Menge Gegenstände an den Fleischer verkaufen. Darüber hinaus verlangt ein Achievement, dass wir gleichzeitig fünf verschiedene Pferde besitzen. Man könnte anhand dessen auch vermuten, dass wir zu diesen Tieren wie im Single Player eine Beziehung pflegen müssen.

In den begehrten Pokalen ist außerdem von einer Unterscheidung zwischen Free Roam Events und Free Roam Missions zu lesen. Zusätzlich handelt eine spezielle Trophy davon, an einer sogenannten Series teilzunehmen. Uns erwarten also die unterschiedlichsten Missionstypen. Da sich Red Dead Online nach offiziellen Aussagen von Rockstar Games am Erfolgskonzept von GTA Online orientiert, dürften mit Sicherheit auch längere Questreihen wie Raubzüge darin vorkommen, wie auch das Wort “Series” andeutet.

Gemeinsam durch Red Dead Online

Zunächst müssen wir das Intro erfolgreich für eine weitere Trophäe absolvieren. Danach haben wir die Qual der Wahl aus den unterschiedlichsten Missionen. Diese bestreiten wir entweder alleine oder mit unserer Posse. Eine solche zu formieren, ist ebenfalls Gegenstand einer Trophäe. Ob es sich dabei um NPCs für Solospieler oder eine Gang aus echten Menschen wie in GTA Online handelt, lässt sich nur vermuten.

Wahrscheinlicher ist letzteres. Ein Achievement bekommen wir nämlich auch dafür, dass wir in einer Free Roam Mission einer befeindeten Posse den Spieß umdrehen und diese auskontern. Schon in GTA Online machen sich seit dem Enterprise Update die Spielerinnen und Spieler Beute für ihre Clubs und Firmen streitig.

Dazu braucht es neben einer verlässlichen Crew auch das richtige Werkzeug. Gleich mehrere Trophies weisen auf Crafting von Gegenständen und Munition hin und verlangen darüber hinaus, dass wir eine gewisse Menge Kräuter sammeln. Aus diesen stellen wir im Hauptspiel diverse Tränke für Heilung oder andere Statusverbesserungen her.

Überdies existiert auch ein Ranking-System. Wie im Single Player bewertet dieses, wie effektiv wir eine Mission absolviert haben. Als Belohnung erhalten wir bei perfekter Ausführung eine goldene Gürtelschnalle – nach fünf davon blinkt in Red Dead Online die Trophy auf. In Runden mit mindestens vier Spielern müssen wir für einen weiteren Pokal außerdem dreimal zum MVP gekürt werden.

Dazu kehren auch die Ränge aus GTA Online wieder. Red Dead Online vergibt zunächst Bronze für Rang 10, später sogar eine Goldtrophäe für Rang 50. Angesichts der Levels in GTA muss hier aber noch lange nicht Schluss sein. Wie all diese Features im Gesamtpaket wirken, erfahren wir aber erst im Laufe des Novembers, wenn der Modus offiziell als Beta startet. Der Zugang ist für alle Besitzer des Hauptspiels frei.


Titelbild © Rockstar

Autor/Autorin

Clemens Istel

Schon als Kind hatte Clemens lieber den MegaDrive Controller als das Fläschchen in der Hand. Rund ein Vierteljahrhundert macht er bereits virtuelle Welten unsicher. Ob RPG oder FPS, kaum ein Genre ist vor ihm sicher. Selbst im ESport hat der "Head of Head off" von Screaming Pixel seine Erfahrungen gesammelt. Grundsätzlich gilt für ihn: Je openworlder, desto zock!

Deine Mail-Adresse wird nicht gepostet. Die benötigten Felder sind markiert*