Bethesda E3 2018 Preview

Definiere “Fliegender Start”: Bethesdas Wochen vor der eigentlichen Messe. Rage 2 und Fallout 76 sind bereits angekündigt, doch Bethesda will noch mehr.

Schon im Vorfeld der jüngsten Enthüllungen hat Bethesda viele Überraschungen und diverse neue Titel für die E3 2018 versprochen. Dem hat wie bei einigen Publishern der Walmart-Leak vorgegriffen. Daraufhin wurde kurzerhand Rage 2 mit einem fetzigen Teaser und anschließenden Gameplay-Trailer offiziell vorgestellt.

Nachdem Bethesda nun wieder selbst die Hand am Spannungsbarometer hatte, zeigte die Marketingabteilung ihr ganzes Können. Alles begann mit einem flimmernden Bild auf Twitter, das zweifelsohne auf ein neues Fallout-Spiel hindeutete. Die in der Mitte platzierten Worte “Please stand by” schürten die Ungeduld sofort.

Kurzer darauf drehte Bethesda die Geschichte weiter. Auf Twitch startete ein Stream, der einen Bildschirm mit dem bekannten flackernden Bild zeigte. Davor positionierte man eine Statue des Vault Boy. Über Stunden passierte mit Ausnahme von kleinen kuriosen Unterbrechungen rein gar nichts, ehe schließlich die offizielle Ankündigung zu Fallout 76 die zwischenzeitlich 150.000 Zuseher erlöste.

Über den gesamten Verlauf des PR-Stunts machte Jason Schreier von Kotaku immer wieder Andeutungen, er wüsse bereits mehr über die große Enthüllung. Schließlich eröffnete er, dass drei anonyme Insider ihm diverse Dinge bereits verraten hätten. Fallout 76 ist demnach ein Online Survival RPG, das aus einem Prototyp für eine Multiplayervariante von Fallout 4 entstand.

Das Spiel soll stark von Titeln wie DayZ und Rust beeinflusst sein und sogar Basenbau beinhalten. Seinen Namen bekam es vom gleichnamigen Vault 76, der sowohl in Teil 3 als auch Teil 4 der Serie bereits erwähnt wurde. Dessen Bewohner sollen dem Trailer zufolge nach den Kämpfen mit dem Wiederaufbau beginnen.

Längst nicht alles

Diese zwei großen Ankündigungen wären wohl einer E3 bereits mehr als würdig. Doch Pete Hines, Senior Vice President der Marketingabteilung von Bethesda, sprach im Vorfeld vom möglicherweise größten Showcase bisher. Uns fallen jedenfalls noch einige prominente Titel ein, die einen neuen Teil vertragen könnten.

Hines ließ zur Vorbereitung auf die diesjährige E3 außerdem noch verlauten, sie sei die Hölle auf Erden gewesen. Nachdem das letzte Doom nun schon ein wenig zurückliegt und der beinahe obligatorische Switch-Port auch schon in den Läden steht, loderten prompt Spekulationen um einen gänzlich neuen Teil auf. Ob es schon für einen ausführlichen Trailer oder gar Gameplay reicht, darf noch bezweifelt werden. Allzu lang kann ein eventuelles Doom 2 schließlich noch nicht in der Entwicklung sein.

Etwas schlechter steht es um eine Ankündigung aus der Wolfenstein-Ecke. Director Andreas Öjerfors erzählte gegenüber Eurogamer jedenfalls, dass Machine Games dem First Person Shooter treu bleiben würde. Aus Neugier würde man aber wohl gerne anderweitig am Format experimentieren – etwa um den Spielern neue Möglichkeiten zu geben, wohin sie gehen könnten. Das klingt für uns ein klein wenig nach Open World. Zur Figur des BJ Blazkowicz wollte Öjerfors aber nichts verraten. Jegliche Ankündigungen würden frühestens auf der E3 in zwei Jahren stattfinden.

Wolfenstein 2 erscheint am 29. Juni für Nintendos Switch. Dem Trend folgend rechnen Gamer stark mit einem weiteren Port für die Switch. Fallout geistert diesbezüglich durch die Sozialen Medien, scheint angesichts des großen Fallout 76 aber nun wieder unwahrscheinlicher. Dishonored hätte Bethesda noch in der Hinterhand.

Einen Elefant im Raum müssen wir jedenfalls noch adressieren: The Elder Scrolls. Switch Port, check. Online-Adaption, check. Es ist Zeit, höchste Zeit! Bethesda hat sich in den vergangenen Monaten ganz klar für Single Player Titel ausgesprochen. Fallout 76 wirkt zwar groß, war aber sicher noch nicht das einzige große Bethesda-Franchise, das eine angemessene Fortsetzung bekommt. Wenn Hines’ “Hölle auf Erden”-Sager nur ein Versehen war, dann erfahren wir auf der E3, wohin die Reise nach Himmelsrand weitergeht.

Zum Drüberstreuen soll es dieses Jahr endlich zur Ankündigung des Sci-Fi-RPG Starfield kommen. Erwartet hatten viele bereits 2017 ein entsprechendes Statement. Wie PC Games berichtet, hat nun ein User auf ResetERA einige Details verraten, die auf eine diesjährige Enthüllung samt Release im Herbst hinweisen, sofern sie wahr sind.

Bethesda startet sein Showcase in der Nacht von 10. auf 11. Juni um 3:30 Uhr Montag Früh. Wer danach noch nicht reif fürs Bett ist, kann um 05:00 Uhr auch noch die Devolver Digital Big Fancy Press Conference mitnehmen. Montag Abend um 19:00 Uhr gehen die Pressekonferenzen mit Square Enix weiter. Square Enix E3 2018 Preview


Titelbild © Bethesda

Autor/Autorin

Clemens Istel

Schon als Kind hatte Clemens lieber den MegaDrive Controller als das Fläschchen in der Hand. Rund ein Vierteljahrhundert macht er bereits virtuelle Welten unsicher. Ob RPG oder FPS, kaum ein Genre ist vor ihm sicher. Selbst im ESport hat der "Head of Head off" von Screaming Pixel seine Erfahrungen gesammelt. Grundsätzlich gilt für ihn: Je openworlder, desto zock!

Deine Mail-Adresse wird nicht gepostet. Die benötigten Felder sind markiert*